Mit einfachen Mitteln Energiekosten senken

Ein Altbau kann, so schön und charmant er auch ist, schnell zur Kostenfalle werden. Wenn die Energiekosten in die Höhe schießen, lohnt es sich, über mögliche Investitionen nachzudenken, die zu einer energetischen Sanierung beitragen. Doch da stellt sich die Frage: Wo anfangen und wo aufhören. Optimieren lässt sich meist viel. Doch genauso oft wird es kaum möglich sein, alles auf einmal in Angriff zu nehmen.

Möglichkeiten für eine energetische Sanierung

Um die Energiekosten in einem Altbau zu senken, sollte zunächst ein Energieberater beauftragt werden. Hausbesitzer wissen meist gar nicht, auf was alles zu achten ist, und, bei welchen Punkten am besten angesetzt wird. Ein Energieberater wird sich das Haus hinsichtlich Dämmung, Stromfresser u.ä. einmal genauer ansehen und aufzeigen, an welchen Punkten angesetzt werden kann. Zudem kann er auch direkt konkrete Maßnahmen nennen, welche sich im Zuge einer Sanierung umsetzen lassen und berät sogar hinsichtlich möglicher Fördermaßnahmen.

Weiterlesen

Tierhaltung in der Wohnung

Nicht alle Tiere sind erlaubt in einer Wohnung

Ein gültiges Gesetz, das über Tierhaltung in Mietwohnungen Auskunft gibt, ist in Deutschland nicht verankert. Allerdings können Vermieter in einem Mietvertrag festlegen, was erlaubt ist und was nicht. Kleintiere dürfen ohne Genehmigung des Vermieters gehalten werden, darunter fallen Wellensittiche, Hamster, Kaninchen, Meerschweinen, Rennmäuse und Zierfische. Eine rechtliche Klarheit existiert in Form eines Urteils, dass der BGH am 14.11 2007 verabschiedet hat. Hier heißt es, Hunde und Katzen sind keine Kleintiere.

Grundsätzliches:

Tiere sind bei Menschen beliebt, Tierhalter aber nicht bei einem Vermieter. Hundebesitzer, besonders die, mit größeren Rassen, finden schwer eine Wohnung. Haben sie eine Wohnung gefunden, regelt der Mietvertrag die Rechte und Pflichten von dem Tierhalter. Was aber ist, wenn ein Kind eines Tages fragt, ob es nicht einen Hund oder eine Katze haben dürfte. Oder ältere Menschen, die sich mit zunehmendem Alter einen Hund zulegen möchten, um nicht allein zu sein?

Weiterlesen

Wenn die Kleinen aus dem Kinderzimmer rauswachsen

Richtet man ein Jugendzimmer ein, sollte man den Geschmack des Jugendlichen mit in Betracht ziehen. Hier kommt es weniger auf den Geschmack der Eltern an, obwohl Funktionalität natürlich ganz besonders im Jugendzimmer wichtig ist. Auch entscheidend ist das Budget. Gut wäre bei der Einrichtung des Jugendzimmers ist es, die Kinder mit entscheiden zu lassen. Vielleicht kann man im Voraus ein paar Modelle aus dem Katalog eines Möbelgeschäftes oder aus dem Internet wählen und den Jugendlichen befragen, welches Modell ihm/ihr am besten gefällt.

Eine andere Lösung wäre den Jugendlichen selbst nach Ideen online suchen zu lassen und dann Alternativen zu der Auswahl zu finden, die in das Budget passen. Aber egal wie die Auswahl für die Möbel des Jugendzimmers getroffen wird, sollte man auf jeden Fall das Kind mit einbeziehen. Fühlt sich nämlich der Jugendliche im eigenen Zimmer nicht wohl, hängt der Hausfrieden schief.

Weiterlesen

Korkboden

Korkböden finden immer mehr Anhänger und sind die ideale Alternative zu anderen Fußbelägen. Außerdem sind sie angenehm fußwarm, wirken natürlich und sind außerordentlich pflegeleicht.
Werden unterschiedliche Produkte miteinander kombiniert, lassen sich daraus auch ansprechende Muster verlegen. Das sorgt für eine abwechslungsreiches und interessantes Aussehen.

Kork muss ausnahmslos auf festem Untergrund verlegt werden. Geeignet sind alle ebenen Untergründe wie Estrich oder schwimmende Unterböden aus Holz, weniger geeignet sind Linoleum und PVC – Böden.

Vor dem Verlegen, sollten folgende Regeln beachtet werden:

• Um erfolgreich verlegen zu können, sollte eine Raumtemperatur von mindestens 18 Grad Celsius vorherrschen. Auch die Kork-Platten sollten sich einige Stunden akklimatisieren.

Weiterlesen

Undichte Holzfenster

So werden die Holzfenster wieder dicht

Bei Fenster die aus Holz hergestellt sind, wird es irgendwann immer mal soweit sein, sie werden einfach undicht. Und das kann enorme Kosten verursachen, die Energie geht unnötig verloren, das natürlich vor allem im Winter. Hinzu kommt noch, dass es undichtes Fenster, für Durchzug verantwortlich ist, was dann auch noch zu gesundheitlichen Problemen führt. Daher werden die Fenster am besten in regelmäßigen Abständen geprüft und sollte was Auffälliges sein, ist Handlungsbedarf angesagt. Und das eben, bevor es so richtig teuer wird.

Fenster reparieren und für wohlige Wärme sorgen

Wenn nun also festgestellt wird, dass die Fenster undicht sind, sollte gehandelt werden. Natürlich muss dabei die Ursache für den Durchzug ausfindig gemacht werden. Wenn die Stelle gefunden ist, kann es an die Reparatur gehen. In der Regel wird es der Fensterkitt sein, der sich löst und der Grund für die undichte Stelle ist. Die Stelle muss immer gut abgeschliffen werden und anschließend gesäubert werden.

Weiterlesen

Wenn der schwarze Mann vorbeischaut

Wer ein Eigenheim besitzt, muss sich mindestens einmal im Jahr mit ihm treffen: Dem Schwarzen Mann! Der Schornsteinfeger sorgt nicht nur für einen gereinigten Schornstein, wenn man einen Holzofen oder Kamin hat. Nein, er ist auch für Überprüfung anderer Feuerungsanlagen des Hauses zuständig. Für gewöhnlich handelt es sich hierbei um die Gas- oder Ölheizung. Hierbei spielt es allerdings keine Rolle, ob sie mit einem Solarpanel kombiniert sind oder nicht. Denn die Solarenergie, egal ob zum Warmwasserbereiten oder für die Stromerzeugung, führt nicht zur Bildung von Ruß oder Ablagerungen.

Die Abgasüberprüfung

Ja, auch für die Heizungsanlagen, egal ob privat oder gewerblich, gibt es Abgasüberprüfungen. Diese finden meist alle zwei Jahre statt. Dies kann jedoch von Bundesland zu Bundesland variieren. Bei diesen Messungen überprüft der Schornsteinfeger, ob die Abgase, die vom Heizgerät bei voller Leistung erbracht werden, auch den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen. Ist dies der Fall, so erhält der Hauseigentümer eine entsprechende Bescheinigung.

Weiterlesen

Modernisierung einer bestehenden Küche

Einfache Tricks zur Modernisierung einer bestehenden Küche

Ob mit Freunden oder mit der Familie, in der Küche hält man sich gerne auf, da man gemeinsam Mahlzeiten zubereitet und isst. Daher ist der Wunsch nach einer modernen und hellen Küche bei vielen Menschen groß. Eine neue vollständige Küche hat jedoch ihren Preis. Auch wenn man von den nötigen Haushaltsgeräten wie Tiefkühltruhe, Geschirrspülmaschine, Kühlschrank und Herd absieht, so braucht man doch Küchenregale und -schränke.

Wenn man allerdings die existierende Küche umgestaltet, wird es günstiger. Das klappt mit persönlich zusammengestellten Küchenmöbeln genauso hervorragend wie mit einer kompakten Einbauküche. Mit einigen frischen Ideen und ein bisschen handwerklichem Geschick wirkt die alte Küche ganz neu und modern.

Weiterlesen

Schlafzimmer renovieren

So einfach lässt sich das Schlafzimmer renovieren

Im Schlafzimmer hält man sich während des Tages am längsten auf. In der Regel ist man ein Drittel am Tag in diesem Raum. Dies sollte man beim Renovieren besonders berücksichtigen. Beim Einsatz von Materialien, die zur Modernisierung verwendet werden, sollten ökologische Artikel mit entsprechenden Zertifikaten ausgewählt werden.

Sie dürfen keinerlei Schadstoffe enthalten. Der Boden des Schlafzimmers kann mit Kork, Holz, Laminat, Fliesen oder Naturstein verlegt werden. Hier sollte man entsprechend auf Umweltsiegel achten, weil Imprägnierungen oder Klebstoffe Schadstoffe abgeben können. Möbel, die aus Vollholz bestehen, sind im Normalfall nicht so belastet, als aus Spannplatten hergestellte Produkte.

Weiterlesen

Im Alter das Bad nutzen

Ein barrierefreies Bad einrichten

Bei körperlichen Behinderungen und auch im Alter ist ein barrierefreies Badezimmer wichtig. Je besser das Bad an die entsprechenden Ansprüche des Nutzers angepasst ist, desto bequemer kann man den Aufenthalt in diesem Raum gestalten. Damit wird das Unfallrisiko minimiert und das Leben erleichtert. Die Einrichtung eines barrierefreien Bads beginnt bei einfachen Produkten und reicht bis schließlich zu automatischen und komplexen Hilfen.

Mit geringem Aufwand Großes bewirken

Es braucht nur ein bisschen Aufwand, um ein existierendes Bad barrierefrei umzugestalten. Eine Aufstehhilfe am WC oder Haltegriffe geben den Nutzer einen sicheren Halt und unterstützen ihn bei seinen Bewegungsabläufen. Damit ist es möglich, dass Haltegriffe an der Badewanne oder in der Dusche mehr Sicherheit geben und Stürze wirkungsvoll vermeiden.

Weiterlesen

Das Parkett schleifen

Umgang mit dem Parkettschleifer

Bevor ein bestehender Parkettboden versiegelt oder eingeölt werden kann, muss dieser zuerst abgeschliffen werden. Was bedeutet, er muss von Lackresten und anderen Rückständen befreit werden. Diese Aufgabe muss selbstverständlich nicht von Hand gemacht werden, denn dazu gibt es einen Parkettschleifer. Nun aber ist es so, dass diesen nicht einfach mal so jeder von uns bedienen kann, denn man muss auf jeden Fall wissen, wie der Schleifer bedient werden muss. Hinzu kommt, dass Vorbereitungen getroffen werden müssen, um die anstehende Arbeit so unkompliziert wie möglich ausführen zu können. Wird der Schleifer nicht richtig bedient, kann es zu Unregelmäßigkeiten im Fußboden kommen.

Die Vorbereitung

Zunächst muss vermessen werden, welcher Bedarf an Lack, Öl und Schleifpapier notwendig ist, dafür wäre es gut, die Quadratmeterzahl zu berechnen. Schleifmaschinen zum abschleifen von Parkett, müssen nicht gekauft werden, denn die können in Baumärkten ausgeliehen werden.

Weiterlesen